Aufstiegsspiel der AK30-Mannschaft in die 1. Liga

Am Samstag, 24.09.2022 stand nun das Aufstiegsspiel für die Herren der AK30-Mannschaft in die 1. Liga auf dem Programm.

Nachdem die Starnberger letztes Jahr sich in einer vermeintlich leichten Gruppe für das Aufstiegsspiel qualifiziert haben und dies dann unglücklich im Stechen verloren haben, lief es dieses Jahr anders.

Die Qualifikation für das Aufstiegsspiel über eine deutlich stärkere Gruppe dieses Jahr kam auch für Kapitän Florian Gillitz überraschend. Da die Mannschaft durch Trainingseinheiten bei Alex Tranacher und Oliver Neumann besser wurde und das gesamte Team über das Jahr hinweg noch mehr zueinander fand, fuhren unsere Starnberger positiv gestimmt zum Aufstiegsspiel gegen den GC Bad Abbach im GC Rottal bei Eggenfelden.

Das erste Einzel konnte Christian Mak deutlich mit 5 auf 4 gewinnen. Chris Neumann-Mangold erwischte an Position 2 das schwerste Los. Der Bad Abbacher Spieler trat mit HCP -4,4 an und gewann leider auch sein Einzel. Auch Kapitän Florian Gillitz musste sich an Position 3 seinem Gegner (HCP 0,8) am 17. Loch nach einem harten Kampf geschlagen geben. Dominik Mehr an Position 5 gewann bereits frühzeitig stark mit 5 auf 4, und auch Alexander Horn konnte an Position 6 sein Einzel am 15. Loch mit 4 auf 3 gewinnen. Somit hatten unsere Starnberger Herren 3 Punkte, waren sicher im Stechen und die letzte Partie, Position 4 mit Tim Schäfer kam all square auf die 17. Auch dieses Loch wurde geteilt und es ging auf die 18. Wie es oft so ist, entschied dort der letzte Putt. Tim Schäfer reichten 2 Putts aus 3 Metern zur Teilung des Lochs und des Matches. Er behielt die Nerven und teilte sein Match und sicherte den so wichtigen halben Punkt für den GC Starnberg.

Somit war der Aufstieg in die erste Liga perfekt, das Bier konnte fließen und das Hotel wurde eine Nacht verlängert.

Ganz besonders stolz ist Florian Gillitz auf die Tatsache, dass erstmalig die komplette Mannschaft mit 9 Spielern angereist ist und die Ersatzspieler Jean Blaufuss, Robert Caira und Eric Kremer die eingesetzten Spieler als Caddy unterstützt haben. Größtes Ziel ist es für 2023, diesen Team-Spirit beizubehalten und auszubauen!