„Golf meets Klassik“ am 29.06.2019

Nachdem das Turniervergnügen im vergangenen Jahr noch durch Regen und nasskaltes Schauerwetter getrübt worden war, durften sich die Teilnehmer der dritten Auflage von „Golf meets Klassik“ am Samstag über beste äußere Bedingungen freuen. Sommerliche Temperaturen, Fairways und Greens im Bestzustand und nicht zuletzt ein vor Kurzem erst gemähtes Hardrough bildeten den Rahmen für ein abermals ganz besonderes Golferlebnis im GC Starnberg.

Die Bayerische Philharmonie e. V., ein gemeinnütziger Verein, der nahezu keinerlei staatliche finanzielle Unterstützung erfährt, feiert heuer sein 25-jähriges Bestehen. Ein Grund mehr, das Benefiz-Golfturnier zu Gunsten der Bayerischen Philharmonie auch in diesem Jahr im GC Starnberg auszurichten.

Wer nicht dabei war kann es nur schwer nachvollziehen: Bei einem gelungenen Abschlag an der Bahn 5 erklingt Marschmusik! Gelingt der Schlag nicht, ertönt Katzenmusik! Die Harfenistin auf dem Steg des Teiches an Loch 3 erzeugte eine nahezu magische Stimmung, die die Teilnehmer ein ums andere Mal zu perfekten Golfschlägen animierte. Das Benefiz-Turnier war wieder einmal ein eindrucksvoller Beweis, dass der Golfsport und klassische Musik eine aufregende und außeralltägliche Symbiose eingehen können.

Der sinfonische Charakter unseres Golfplatzes tat sein Übriges, so dass an diesem Tage golferische Spitzenleistungen in einer ganz besonderen Atmosphäre erzielt werden konnten. Etwas Hilfe bekamen die Golfer hierbei am Abschlag der Bahn 1 von Clubmanagerin und Bundesliga-Golferin Michelle Holzwarth bzw. Pro-Azubi Simon Fuchs, seines Zeichens Bayerischer Longdrive-Champion, die die Abschläge für eine kleine Spende zu Gunsten der Bayerischen Philharmonie für die Sportler übernahmen.

Aber nicht nur auf dem Platz, sondern insbesondere im Rahmen der anschließenden Abendveranstaltung wurden die Gäste nach allen Regeln der Kunst verwöhnt. Star des Abends war der mongolische Musiker Enkhjargal Dandarvaanchig, der auf seiner Morin Khur – einer Pferdekopfgeige – mit aufsehenerregenden Klängen unterhielt. Das exklusive Gala-Diner, das von unserem Restaurant „La Luce“ dem Anlass entsprechend in Szene gesetzt wurde, bildete den Rahmen für einen aufsehenerregenden Abend. Kurzweilig durch das Programm führte, Mark Mast, der Chefdirigent der Bayerischen Philharmonie himself.

Neben den musikalischen Einlagen durfte die gebührende Würdigung der erfolgreichsten Golfer des Tages natürlich nicht fehlen. Präsident Dr. Werner Proebstl zeichnete unter anderem die Bruttosieger des Tages, Claudia Drum und Prof. Dr. Reinhard Koether, aus. Eine komplette Übersicht mit Nettosiegern und den Gewinnern in den Sonderwertungen finden Sie hier:

https://www.gcstarnberg.de/turnierkalender/.

Den dramatischen Höhepunkt des Abends bildete die Tombola, die heuer mit Preisen in einem Wert von über 5.000 Euro ausgestattet war.

Wir danken allen Sponsoren, die uns wieder unterstützt haben, um dieses Event auf die Beine zu stellen. Ein großer Dank geht an die Konditorei Detterbeck, Luxury4you Immobilien (Volker Michl und Team) und an das Cafe Guglhupf in München.

Der Erlös des Benefiz-Turnieres und die Einnahmen aus der Tombola flossen auch in diesem Jahr wieder in die Kasse der Bayerischen Philharmonie und kommen somit einem gemeinnützigen Zweck zugute. Der GC Starnberg ist stolz auf die für beide Seiten äußerst fruchtbare Kooperation mit der Bayerischen Philharmonie und freut sich, im kommenden Jahr Ausrichter der vierten Auflage von „Golf meets Klassik“ sein zu dürfen.

Szenario:

Bericht und Fotos: Rohrhofer/Pfeiffer