Titelverteidiger und weitere Ergebnisse der AK-Teams

Selfie Mädchen

Die Champions der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften der AK 16 Mädchen kommen erneut aus dem GC Starnberg

Unsere Mädchen sind auch im Jahr 2018 bei den Mannschaftsmeisterschaften erneut nicht zu schlagen! Sie haben den Titel erfolgreich verteidigt und alle anderen Teams beeindruckend hinter sich gelassen. Mit insgesamt 66 Schlägen über Par belegte das Team um Trainer Max Baumgart Rang eins und war 19 Schläge besser als die Zweitplatzierten des Münchner Golf Clubs. Beste Spielerin in der Einzelwertung war Marie Becker, die eine 79er Runde spielte, dicht gefolgt von Julia Weber mit einer 81. Bei den Vierern übertrafen Nadine
Lehmann und Madeleine Orlowski alle Erwartungen und spielten mit einer 88 die beste Runde des Tages. Eine wirklich starke Leistung der AK 16 Mädchen wie auch der Trainer fand: „Ich bin stolz auf die Mädchen, da sie auch nach schlechten Schlägen nie den Kopf haben hängen lassen und sich den Titel zum zweiten Mal in Folge gesichert haben. Es war ein intensives Wochenende bei sehr warmen Temperaturen, aber alle haben super gespielt und jetzt freuen wir uns auf die Deutschen Meisterschaften! Go GC Starnberg!“ Da kann sich der gesamte Golfclub nur anschließen und hat volle Hochachtung vor der Leistung des Teams.

 

AK 16 Bayerische Mannschaftsmeisterschaft in Herzogenaurach

Unserer AK 16 Jungen spielten am 08.07.2018 bei den Bayerischen Mannschaften ein sehr solides Turnier und belegten den achten Rang von acht Mannschaften. Der Trainer Simon Fuchs zeigte sich mit der Leistung seines Teams zufrieden: „Meine Jungs haben einen tollen Teamgeist gezeigt und bis zuletzt hervorragend gekämpft. Ich bin sehr stolz auf meine Truppe.“

Bayerische Mannschaftsmeisterschaft AK 18 Jungen 2018, Regionalfinale

Das Team von Peter Wolfenstetter belegte einen passablen sechsten Rag in Ludwigsburg. Mit 34 Schlägen landete die Mannschaft im Mittelfeld des Teilnehmerfeldes. Erfolgreichster Spieler war Robin Miller den genau Par spielte.

Deutsche Meisterschaft AK 50

Die deutsche Meisterschaft war für die AK 50 Mannschaft eine herbe Enttäuschung. Nach den 4ern am Samstag konnten wir leider unsere eigentliche Stärke aus den früheren Jahren nicht ausspielen. In der Besetzung Dirk von Arndt/Richard Stowasser, Dietrich Fey/ Florian Eitle und Michael Mann/Wolfgang Schickart waren wir letzter mit 8 Schlägen Abstand zum rettenden Ufer. Am nächsten Tag haben wir dann in der Aufstellung Michael Mann, Dr. Markus Staller, Richard Stowasser, Dirk von Arndt, Dietrich Fey und Florian Eitle versucht, noch einmal alles in die Waagschale zu werfen, aber letztendlich wurden wir mit nur einem Schlag Rückstand auf den rettenden 6. Platz siebter. Wir müssen daher leider im nächsten Jahr in der nächst tieferen Landesliga antreten, wo wir alles daransetzen werden, diese Scharte wieder auszuwetzen.