Die Bayerischen Meister gekürt im GC Starnberg

Sieger4

Der Golfclub Starnberg; Mitglied bei den Leading Golf Clubs of Germany und kürzlich mit dem Golf&Natur Zertifikat in Golf ausgezeichnet, war von 1. bis 3. Juni wieder Austragungsort der Bayerischen Meisterschaft Damen und Herren. Bayerns Top-Amateure im Rennen um den Bayerischen Meistertitel konnte man an diesem Wochenende im Golfclub Starnberg erleben. Zahlreiche Zuschauer sahen unterschiedliche Strategien der Athleten. Die Startzeiten und Ergebnisse der Meisterschaft konnten außerdem bequem auf der Homepage des Golfclubs www.gcstarnberg.de über das Realtime-Scoring verfolgt werden.

Richtig spannend wurde es am Sonntag gegen Mittag, als die führenden Spielerinnen und Spieler an den Abschlag gingen. Auf der Tribüne an Loch 18 konnte man hautnah dabei sein, als es um die Entscheidung ging und die Sieger gegen 16 Uhr gekürt wurden. Bayerischer Meister bei den Herren ist Thomas Götzfried vom GC Bad Abbach mit insgesamt 210 (72, 69, 69) Schlägen. Bei den Damen siegte Monika Isabella Hartl vom GC Reichswald mit 219 (75, 72, 72) Schlägen. Die Trophäen wurden überreicht von Dr. Werner Pröbstl, dem Präsidenten des GC Starnberg und gleichzeitig Vizepräsident des Bayerischen Golfverbandes. Im Rahmen der Siegerehrung dankte Pröbstl dem Bayerischen Golfverband für die erneute Ausrichtung des Turnieres auf der Golfanlage des GC Starnberg.

Neben den Top-Leistungen der Sieger lieferte Tobias Ebner (GC Eichenried) gleich am ersten Turniertag ein absolutes Highlight: An Bahn 1 gelang ihm das Kunststück einen Albatros zu spielen. Es war das erste Mal, dass es einem Spieler im Rahmen der Bayerischen Meisterschaften gelang, ein Par 5 mit zwei Schlägen zu bewältigen. Gut schlug sich auch Lokalmatadorin Denise Böhm, die einen bemerkenswerten 11. Platz in der Endabrechnung belegte. Bei den Herren erreichte Dominik Mehr vom GC Starnberg mit 228 Schlägen den 28. Platz von insgesamt 83 Herren, die am Sonntag noch im Rennen waren.