Heft 2017

Bayerische Meisterschaft 2017

MatthiasSchmidBM2017

Bei den Bayerischen Meisterschaften von 2.-4. Juni im GC Starnberg dominierten dieses Jahr die Franken. Franziska Bremm vom 1. GC Fürth und Matthias Schmid vom GC Herzogenaurach siegten deutlich und ließen der Konkurrenz wenig Chancen.

Mit Runden von 73, 75 und 70 Schlägen erspielte sich Franziska Bremm am Ende einen beeindruckenden Vorsprung von elf Schlägen. Platz zwei ging an Nathalie Irlbacher vom GC München Eichenried (76, 77, 76), die sich in der Finalrunde noch vor ihre Teamkollegin Chiara Horder (75, 76, 79) schieben konnte.

Spitzengolf bei den Herren: Julian Gesell vom GC Olching und Matthias Schmid vom GC Herzogenaurach lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Julian Gesell startete mit einer nahezu fehlerfreien 64 in die Meisterschaft, gefolgt von Matthias Schmid, der zum Auftakt eine 67 spielte. An Tag zwei tauschten die beiden dann ihre Ergebnisse, 67 für Julian Gesell und 64 für Matthias Schmid. Eine spannende Finalrunde war vorprogrammiert. Nach 9 Loch lag Matthias Schmid mit zwei unter für den Tag vier Schläge in Führung, und auch auf den Bahnen 10-18 machte der Herzogenauracher keiner Fehler mehr. Mit vier unter Par und einem herausragenden Gesamtergebnis von 17 unter Par sicherte er sich den Meistertitel der Herren vor Julian Gesell, der mit eins über und insgesamt 12 unter Par das Turnier beendet. Auf den dritten Platz spielte sich Daniel Schmieding vom GC Olching (70, 68, 71).

Die Starnberger Teilnehmer spielten beim Finale leider keine große Rolle. Der Rekord-clubmeister Dominik Mehr belegte den geteilten 12. Platz mit Runden von 73, 76 und 73. Mar-Philipp Seiler erreichte den geteilten 20. und Patrick Miller den geteilten 25. Platz. Trotz seines Hole in Ones an Bahn 9 hat Maximilian Werner den Cut leider nicht geschafft, genau wie Julian Rippert und Dominik Huber.

Zwei Damen aus dem GC Starnberg nahmen die Herausforderung an: Fabienne van Kleef erreichte den starken geteilten 5. Platz und Anna Rippert wurde geteilte 14.

Nicht nur die beiden Sieger lobten besonders die gute Qualität der Grüns des GC Starnberg.

Die beiden bayerischen Meister: Franziska Bremm (1. GC Fürth) und Matthias Schmid (GC Herzogenaurach)
v.l.n.r.: Dr. Werner Proebstl (BGV Vize-Präsident und Präsident GC Starnberg), Chiara Horder, Nathalie Irlbacher (beide GC Eichenried), Franziska Bremm (1. GC Fürth), Matthias Schmid (GC Herzogenaurach), Daniel Schmieding und Julian Gesell (beide GC Olching)